Marschmusik in Bewegung

DSCN1958_120x80

Seit 2 1/2 Jahren gibt es regelmäßige Musikproben, was aber bisher noch außer Acht gelassen wurde, ist das Marschieren. Es gibt viele Anlässe, bei der die Musik in Bewegung das Fest untermalt. So wie beim Musizieren bedarf es auch bei der Marschmusik etwas Training.
Für die Musikerinnen und den Kapellmeister bedarf es schon einiger Disziplin die oft spärliche Freizeit gut einzuteilen und regelmäßig die Proben zu besuchen. Die Schülerinnen haben teilweise bis zum Abend Unterricht, müssen für die Tests und Schularbeiten lernen, die Berufstätigen haben oft späte Termine oder müssen gar Geschäftsreisen ins Ausland tätigen.

Daher ist es verständlich, dass die wenigsten Musiker Freude haben, zusätzliche Proben für das Marschieren einzuschieben.

Da aber im Mai und Juni jetzt einige Ausrückungen mit Marschmusik am Programm stehen, versucht unser Kapellmeister, Helmut Schmitz die Musiker von der Wichtigkeit zu überzeugen und zum (zusätzlichen) Probenbesuch zu animieren.

Für Außenstehende sieht es ja gar nicht so schwer aus, im Gleichschritt zu marschieren, gemeinsam stehen zu bleiben und wieder gemeinsam loszugehen. In der Musikkapelle muss aber noch einiges geklärt und geübt werden:

a) wo steht jede(r)

b) wie lauten die jeweiligen Kommandos

c) wie ist der genaue Ablauf beim Marschieren je Ausrückung

d) was bedeutet der Tambour-Stab in welcher Position

e) wie funktioniert das Marschieren in einer Gruppe praktisch

und „nebenbei“ soll auch noch richtig gespielt werden.

 

Wenn Sie in den nächsten Wochen einige Leute im Pfarrhof oder am KUSZ-Parkplatz „herumgehen“ sehen, dann sind es unsere Musiker, die das Marschieren üben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: